Verliehene Hochschulpreise

GEORGSPREIS

Den Georgspreis verlieh der Freundeskreis für besonderes soziales Engagement von April 2005 bis April 2015.

Die Preisträgerinnen und Preisträger:

2005: Josef Recktenwald; 2006: Christian Hasselwander, Johannes Freundorfer, Jochen Hirsch, Johannes Schäfer; 2007: Florian Reinert, 2009: Sascha Terschüren; 2010: Eric Döhn; 2011: Mario Bludau; 2012: Murat Weber; 2013: Ehepaar Knebel, Marcus Matthias; 2014: Christoph Düpre, Johannes Baden; 2015: Michael Zimmermann

 

PREIS FÜR CAMPUSKULTUR

Um ehrenamtliches Engagement zu würdigen und zu fördern, zeichnet der Freundeskreis seit September 2015 bis zu zweimal im Jahr Personen und Initiativen aus, die sich im besonderen Maße für die Belange ihrer Hochschule und die Studierenden einsetzen und damit einen wesentlichen Beitrag für die Kultur auf dem Campus der Hochschule der Polizei geleistet haben.

Die Preisträgerinnen und Preisträger:

29. September 2015: Kriminaldirektor Norbert Hausen für „herausragende Leistungen zur Förderung von Leben, Lehren und Lernen auf dem Campus“.

28. April 2016: Polizeikommissar Osman Ata für „herausragendes Engagement zur Gestaltung des studentischen Lebens auf dem Campus und für seinen Einsatz für die Belange der Studierenden“.

30. September 2016: Polizeikommissarin Tanja Birkel und Polizeikommissar Matthias Stolz vom 10. Bachelor-studiengang sowie die Polizeikommissaranwärter Patrick Jansen, Tim Jung und Jonas Keßler vom 14. Bachelor- studiengang „für herausragendes soziales Engagement während ihres Studiums“.

27. April 2017: Polizeikommissar Florian Jäger für „sein herausragendes soziales Engagement und für seine Auftritte am Klavier bei zahlreichen Veranstaltungen, mit denen er das Leben, Lehren und Lernen auf dem Campus der Hochschule bereichert hat.“

28. September 2017: Polizeikommissar Thomas Fischer für „sein herausragendes Engagement und seine Verdienste als Studiengangssprecher des 12. Bachelorstudiengangs und als Vermittler zwischen den Erwartungen und Interessen der Studierenden, der Hochschule der Polizei und dem polizeilichen Einzeldienst.“

 

HOCHSCHULPREIS „BÜRGER UND POLIZEI IN RHEINLAND-PFALZ“

Um besondere studentische Leistungen zu würdigen, die sich insbesondere in Studien- oder Forschungsprojekten sowie Bachelorarbeiten mit Dimensionen bürgerorientierter Polizeiarbeit gezielt auseinandersetzen oder durch konkrete regionale Bezüge im Hunsrück oder anderen Regionen von Rheinland-Pfalz das Vertrauen in die Polizei und ihre Leistungsfähigkeit fördern, vergibt der Freundeskreis seit September 2016 jährlich den Hochschulpreis „Bürger und Polizei in Rheinland-Pfalz“.

Die Preisträgerinnen und Preisträger:

18. September 2016: Polizeikommissaranwärterinnen Meryem Seyyitoglu und Pia Magdeburg für ihre Bachelorarbeiten zu den folgenden Themen:

„Zeugen- und Beschuldigtenbelehrungen von Ausländern am Beispiel Türkei – Wie verständlich sind unsere Belehrungen und welche Lösungen bieten sich an!“

„Verabschiedung aus der Opferrolle. Wirkung der postulierten Gewalt gegen Polizeibeamte und die Kollision mit dem polizeilichen Selbstverständnis als Garant der Inneren Sicherheit.“